Geposted in Blog, Produktmanagement
19. August 2020

LEPUS: Moderne Messeinrichtung als Drehstromzähler

„Lepus“ ist das lateinische Wort für Hase. Und mit „Hase“ kann man viele Wortspiele machen, aber keine guten. Deshalb lassen wir das an dieser Stelle und reden über einen Drehstromzähler, der eine Moderne Messeinrichtung ist und LEPUS heißt. Er ist der große Bruder des NORAX 1D+.

Über Moderne Messeinrichtungen haben wir schon häufiger gesprochen: Deren Funktionsumfang ist im Groben ja definiert. Die Unterschiede ergeben sich dann im Detail der einzelnen Zähler.

Überzeugend im Detail

Bedienung mit zwei Tasten: Die Bedienung des Zählers mit zwei Tasten hört sich erst einmal nicht spektakulär an. Aber wer schon mal mit einem Zähler zu tun hatte, der über keine Bedientaste verfügt, wird Tasten zu schätzen wissen. (Um korrekt zu bleiben: Alle Zähler haben zumindest einen „optischen Taster“, das ist das mit der Taschenlampe…).

Der LEPUS hat auch eine Wechselstromzulassung für alle Phasen, so dass sich auch hier eine Flexibilität im Einsatz ergibt. 

Standardvariante im Fachgroßhandel: Schon alles drin

Bei der Frage, wie genau der Zähler denn ausgestattet sein soll, kommt es immer wieder zu Diskussionen. Wir haben es uns leicht gemacht und den Zähler in der Standardvariante so ausgestattet, dass die wichtigen Dinge schon dabei sind: Bei 60 oder 100 Ampere haben wir uns für 100 A entschieden, Doppeltarif und zwei Richtungen (Lieferung und Bezug) sollten dann keine Wünsche mehr offen lassen.

Lösung für Energieversorger

Energieversorger haben häufig spezielle Anforderungen, die wir selbstverständlich auch erfüllen können. Vom individuellen Eigentumsvermerk über die Sortierreihenfolge der Zähler bis hin zum Öffnungszustand der Klemmen: Wir können hier eine ganze Menge realisieren. Selbstverständlich ist für den LEPUS ein Kommunikationsadapter verfügbar, mit dem die Moderne Messeinrichtung in Kombination mit einem Smart Meter Gateway zu einem Intelligenten Messsystem wird.

Wie immer das Rollout-Szenario aussieht: Der LEPUS ist sowohl bei der 10%-Einbauverpflichtung als auch bei künftigen Anbindungen eine zukunftssichere Entscheidung.

 

Bildquellen

  • LEPUS: Michael Kuhrs