9. November 2020

Alles aus einer Hand für die EEG-Umlage – nix Neues für NZR

Im Oktober 2015, als die Bundesnetzagentur die erste Konsultationsfassung des Leitfadens zur Eigenversorgung veröffentlichte, wurden bereits die Anforderungen deutlich, die künftig von Eigenversorgern zu erfüllen sind. Vielen aufmerksamen Betreibern von eigenen BHKWs bzw. deren technischen Abteilugen wurde hier bereits vorhergesagt, dass sie mit dem Betrieb einer geförderten Eigenversorgungsanlage, auch Aufgaben erfüllen müssen, die weitab des eigenen bisherigen Aufgabengebiets liegen werden. Der Begriff der „zeitgleichen Eigenversorgung“ wurde immer häufiger verwendet, und die Fragen gestellt, wie man das messtechnisch darstellen bzw. steuerungstechnisch sicherstellen kann. Bereits zu diesem Zeitpunkt haben sich unsere Kunden mit genau dieser Fragestellung an uns gewandt, deren Komplexität sich erst beim zweiten bzw. dritten Blick auf die Sache erschließt.

Inzwischen sind viele Fragen beantwortet und auch der lange erwartete Leitfaden zum Messen und Schätzen steht seit 08. Oktober 2020 zur Verfügung. Trotzdem zeigen sich nun für zahlreiche Unternehmen individuelle Besonderheiten, die bei einem Messkonzept berücksichtigt werden müssen. Diejenigen, die bereits vorgesorgt haben und über ein testiertes Messkonzept und über die passende Messtechnik verfügen, können sich in diesen Tagen glücklich schätzen.

Diejenigen, die bisher noch nicht die Zeit dafür gefunden haben, sollten schleunigst handeln. Dabei sei an dieser Stelle darauf hingewiesen, dass das reine Setzen der Messgeräte noch kein Messkonzept ergibt. Wir von NZR bieten unseren hierfür Kunden: Messgeräte (inkl. Wandler), Kommunikationsgeräte (Gateways, Funkzentralen), praktische Projekterfahrung und die entsprechende Software aus einer Hand.

CountVision als Werkzeug erfüllt dabei diese Aufgaben:

  1. Datenaggregation
  2. Darstellung des „Zeitgleichen Eigenverbrauchs“
  3. Einzelübersicht über Dritte (ggf. auch Grundlage zur Abrechnung)
  4. Monitoring über EEG-Reports
  5. Alarmierung bei ungünstigen Liefersituationen

Besonderheiten: NEA, USV, Durchleitung an Dritte mit Versorgerstatus

Bei Bedarf sprechen Sie uns einfach an. Gerne können Sie mit uns Ihre eigene individuelle Situation besprechen.

 

Bildquellen

  • EEG-READY-Hand: Christian Bittner